März 13 2016

Neue Wege

So, jetzt ist es offiziell: zum Ende des Jahres werde ich nach über 13 Jahren in der Leitung der Wiesbadener Schule für Schauspiel und nach fast 20 Jahren als Dozent für Rollenarbeit, Improvisation, Textgestaltung, Studiosprechen und Camera-Acting neue Wege gehen und mich aus der Schauspielschule zurückziehen. Ich bin stolz auf das, was meine Kollegin Dr. Verena Plümer und ich seit 2003 aus dieser Schule gemacht haben und halte sie für eine der besten privaten, staatlich anerkannten Schauspielschulen deutschlandweit. Insbesondere bin ich stolz, dass wir es geschafft haben, als eine von sehr wenigen Schulen Duo- und Einzelunterricht im Lehrplan zu halten und mit unserer Begrenzung auf eine maximale Schülerzahl von 35 (alle Jahrgänge zusammen!) dem Trend der Unterrichte in Großgruppen zu trotzen und eine individuelle und maßgeschneiderte Ausbildung für jede/n Schüler/in anbieten zu können.

Die Schule wird auch ohne mich erfolgreich weiter existieren können – dafür haben wir gesorgt und werden meinen Ausstieg auch bis zum Jahresende sorgfältig weiter planen.

Ich freue mich darauf, mich künftig wieder mehr dem „selber spielen“ zu widmen, ich möchte wieder mehr drehen und produzieren, meine Firma (art-up! Büro für kreative Begleiterscheinungen) ausbauen und insbesondere im Bereich Camera-Acting und Schauspielerführung für Filmschaffende spannende Angebote erstellen. Rollenarbeit und Textgestaltung werde ich privat auch gerne weiterhin unterrichten und im Bereich Studiosprechen arbeite ich mit meinem guten Freund und Studioinhaber Alexander Sonntag an Workshops zum Thema Synchron (voice-over und Kommentar), Lip-sync, Hörbücher und was man sonst noch alles mit einem Mikrofon anstellen kann (wir sind für Anregungen offen!). Es war ne geile Zeit – und die Zukunft ist offen. Stay tuned 🙂

Kategorie: Allgemein | Kommentare deaktiviert für Neue Wege